Silaczki - Frauen der ersten Stunde (OmU)

Marta Dzido und Piotr Sliwowski erzählen in ihrem Dokudrama die Geschichte der Frauen, die in Polen das Wahlrecht erkämpften. Darunter Kazimiera Bujwidowa, die für die Zulassung von Frauen an Universitäten kämpfte, Maria Dulebianka, die erste Kandidatin für das polnische Parlament, die junge polnische Schriftstellerin Zofia Nalkowska, die Gleichheit nicht nur in politischer, sondern auch in moralischer Hinsicht einforderte und Paulina Kuczalska, die die »Päpstin des Feminismus« genannt wurde. Diese Frauen kämpften für Rechte in einem Land, das zu dieser Zeit nicht einmal auf der Karte existierte. Ihnen wurde gesagt, es wäre nicht die Zeit für Frauenrechte zu kämpfen. Aber sie wollten kein unabhängiges Polen ohne freie polnische Frauen.

Kämpferinnen, Patriotinnen, Aktivistinnen, Soldatinnen, Suffragetten - es geht um sie und sie sind es, die im Film sprechen. Über ihren langjährigen Kampf für die Frauensache. Sie kämpften so wie sie es während eines Marsches 1911 in Krakau skandierten: »Die Rechte werden uns nicht gegeben! Unsere Rechte müssen wir erkämpfen!«

Mehr anzeigen
FSK n.n. / 75 MINUTEN