Things to Come (OmU)

Am 23. Dezember 1940 bricht in der Stadt Everytown ein Krieg aus, der nahezu dreißig Jahre dauern wird. Eine Seuche in den 60iger Jahren tut ihr Übriges und die Bevölkerung ist um die Hälfte kleiner, die Zustände wie im Mittelalter und ein Warlord hat am Ende das Sagen. Doch eines Tages kommt ein schwarz gekleideter Fremder in einem futuristischen Flugzeug in die Stadt und verkündet das Ende des Elends. So gelingt es bis ins 2036 die Stadt dank der Etablierung einer internationalen Pilotendiktatur in ein blühendes, im wesentlichen unterirdisch errichtetes Utopia zu verwandeln.

William Cameron Menzies entwirft in der H.G. Wells-Verfilmung ausgehend vom Jahr 1940 eine düstere Vision über den Verlauf der Geschichte der folgenden 100 Jahre, die inzwischen teilweise von der Realität eingeholt wurde.

 

GB 1936, 110 Minuten, FSK 16, OmU

Regie: William Cameron Menzies, Darsteller*innen: Raymond Massey, Ralph Richardson, Edward Chapman

Läuft im Rahmen des Festivals Great Transformation.

Mehr anzeigen
FSK n.n. / 110 MINUTEN

Tickets & Reservierung

Donnerstag
26. September